Das Schlaraffenburger Streuobstprojekt soll Streuobstbewirtschaftern höhere Preise für Ihr Kelterobst ermöglichen.

 

Voraussetzung für die Teilnahme am Streuobstprojekt:
  • Die Obstwiese liegt am Bayerischen Untermain, d.h. im Landkreis Aschaffenburg, in der Stadt Aschaffenburg oder im nördlichen Landkreis Miltenberg (nördlich Wörth).
  • Die Mindestanzahl an hochstämmigen Apfelbäumen im Ertrag beträgt
    in der Stadt Aschaffenburg mindestens 10
    im Landkreis Aschaffenburg mindestens 20
    im Landkreis Miltenberg mindestens 30
  • Die Obstbäume erhalten regelmäßige Pflegeschnitte und Lücken im Bestand werden langfristig durch die Nachpflanzung hochstämmiger Obstbäume geschlossen.
  • Die Obstanlieferung erfolgt zu festgelegten Annahmeterminen bei den Projektkeltereien

 

Unsere Gegenleistung:
  • Die Schlaraffenburger Streuobstagentur zertifiziert Ihre Flächen nach den Bioland-Kriterien. Dadurch entstehen Ihnen keine Kosten.
  • Bei der Anlieferung erhalten Sie einen Preis, der über dem marktüblichen Preis liegt, ausbezahlt. Dieser schwankt stark. Richtpreis ist 13  €/dt.
  • Sie haben die Möglichkeit über Sammelbestellungen verbilligte, manchmal auch kostenlose Obstbäume zu bestellen.
  • Bei Vertragsabschluss erfolgt eine individuelle Pflegeberatung auf Ihrer Fläche.
  • Sie werden über Schnittkurse, Märkte und andere Aktivitäten im Streuobstbereich informiert.
  • Es besteht die Möglichkeit, staatliche Förderungen zu nutzen und die Beiträge zur Berufsgenossenschaft von uns zu entrichten.

 

Haben Sie Interesse an der Teilnahme am Projekt?

Da vor der Obstanlieferung noch der Vertragsabschluss und die Biozertifizierung erfolgen müssen, melden Sie sich bitte möglichst bis Ende Mai telefonisch oder per email bei uns ....Kontakt

Geben Sie dabei bitte an, wo Ihre Flächen liegen und wie viele Bäume Sie bewirtschaften.