Goldmedaille für den Apfel-Dessertwein auf der CiderWorld `21

Na wenn das kein Grund zum Feiern ist...

Nach der Goldmedaille für den Apfelsecco im vergangenen Jahr konnten wir auf der CiderWorld `21 wieder eine Goldmedaille, nun für den Apfel-Dessertwein ergattern!

Dieser verbindet nach dem Sherry-Vorbild spanische Lebensfreude mit unseren heimischen Streuobstwiesen.

Herzlich Willkommen bei Schlaraffenburger

Streuobst Apfelsaft Aschaffenburg Bayerischer Untermain Spessart Apfel Streuobstwiese Landschaftspflege 

 

Die Schlaraffenburger Streuobstagentur gliedert sich in drei Bereiche:

- Bio-Streuobstbetrieb

- Dienstleistungen rund um Streuobst

- freiberufliche Tätigkeiten, wie Streuobstkartierung und Sortenkartierung

 

 

 

Das Schlaraffenburger Streuobstprojekt ist ein wichtiger Bestandteil und namensgebend für das Unternehmen. Es hat das Ziel, die Streuobstwiesen am Bayerischen Untermain durch eine wirtschaftliche Nutzung zu erhalten. Träger des Schlaraffenburger Streuobstprojektes ist der Landesbund für Vogelschutz. Kooperationspartner sind Landkreis Aschaffenburg, die Städte Aschaffenburg und Alzenau sowie die Initiative Bayerischer Untermain. Die Schlaraffenburger Streuobstagentur wickelt den Geschäftsbetrieb ab. Wesentliche Aufgaben sind die Abwicklung der Biozertifizierung, die Umsetzung der Naturschutzziele im Projekt, die Öffentlichkeitsarbeit sowie die allgemeine Projektorganisation.

„Aschaffenburg summt!“ ruft zum Pflanzwettbewerb 2021 „Wir tun was für Bienen!“ auf mit kostenloser Versandaktion von heimischem Saatgut

Aschaffenburg summt Biene Löwenzahn Schlaraffenburger Streuobst

Bereits im sechsten Jahr findet der beliebte Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen“ statt. Die Initiative „Deutschland summt!” lädt wieder ein, kleine und große Flächen bienenfreundlich und naturnah zu gestalten. Seit dem 1. April ist die
Registrierung zum Wettbewerb bereits freigeschaltet. Jetzt heißt es: An die Schaufeln, fertig, los ... und in der aktuellen Lage positive Wirkungen entfalten!

Erster Internationaler „Tag der Streuobstwiesen“ am 30. April 2021

Der Streuobstanbau ist in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden!

Mit dem ersten „Tag der Streuobstwiesen“ am Freitag 30. April 2021 feiern StreuobstakteurInnen diese Auszeichnung – und mit Ihnen ganz Europa. Länderübergreifend machen StreuobstakteurInnen auf die Streuobstwiesen in ihren Regionen aufmerksam. Hochstamm Deutschland e.V. ruft im ersten Jahr bundesweit zu (covid-19-konformen) Aktionen auf und sammelt diese auf seiner Homepage. In den Sozialen Netzwerken können alle Aktionen und Beiträge unter dem Hashtag #streuobstistüberall getaggt und verfolgt werden.

Bei Facebook

Newsletter abonnieren

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung!

Erläuterungstafel KULAP

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.