„Aschaffenburg summt!“ ruft zum Pflanzwettbewerb 2021 „Wir tun was für Bienen!“ auf mit kostenloser Versandaktion von heimischem Saatgut

Aschaffenburg summt Biene Löwenzahn Schlaraffenburger Streuobst

Bereits im sechsten Jahr findet der beliebte Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen“ statt. Die Initiative „Deutschland summt!” lädt wieder ein, kleine und große Flächen bienenfreundlich und naturnah zu gestalten. Seit dem 1. April ist die
Registrierung zum Wettbewerb bereits freigeschaltet. Jetzt heißt es: An die Schaufeln, fertig, los ... und in der aktuellen Lage positive Wirkungen entfalten!

Registrierung zur Teilnahme ist freigeschaltet!

Unternehmen, Vereine, Schulen, Privatleute ... Alle sind aufgerufen, ab sofort eine geeignete Fläche zu suchen und umzugestalten. „Es sollen heimische Pflanzen gesetzt und Strukturen wie Totholz, Natursteine oder Wasserstellen angelegt werden“, so Dr. Corinna Hölzer, Initiatorin des Wettbewerbs. Die Jury bewertet auch, wie sinnvoll, freudvoll und engagiert Teilnehmer*innen die Aktionen durchführen. Ein Ziel: Den Funken auf viele Menschen überspringen lassen.

Wettbewerb spricht auch Unternehmen an

Die Initiative hofft auch, dass Unternehmen ihre Mitarbeiter*innen einladen, einen Teil ihres Geländes bienenfreundlich zu bepflanzen. „Gerade in der Corona-Stimmung ist es schön, wenn Kolleg*innen auch außerhalb des Jobs gemeinsam – mit Abstand und Maske – etwas Sinnvolles für die Natur tun und dabei auf andere Gedanken kommen“, so Dr. Hölzer. Bis zum 31. Juli 2021 können die Aktionen online beschrieben und mit Vorher-Nachher-Bildern hochgeladen werden: www.wir-tun-was-fuer-bienen.de

Um für Aschaffenburg ein gemeinsames Zeichen für die Umwelt zu setzen, möchte das Aktionsbündnis "Aschaffenburg summt!" möglichst viele Aschaffenburger Bürger/-innen zur Teilnahme an dieser sinnvollen Aktion animieren. Jeder einzelne kann vielleicht eine kleine Fläche insektenfreundlich umgestalten, und so zusammen ein buntes Band der (Arten-)Vielfalt durch unsere Stadt erschaffen. Stecken Sie Ihren Nachbarn mit Ihrer Blühfreude an -auf Distanz versteht sich!

Wie bereits im letzten Jahr bekommen Sie passendes heimisches Saatgut auf Wunsch vom Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz der Stadt Aschaffenburg zugesandt - solange der Vorrat reicht! Bitte melden Sie Ihr Interesse hierfür unter Angabe Ihrer Postadresse und der benötigten Menge (max. Samen für 5 m²) bei ab-summt@aschaffenburg.de an.

Lassen Sie uns gemeinsam die Balkone, Dächer und Gärten in der Stadt Aschaffenburg zu einem blühenden, bunten und summenden Band vernetzen und unsere Verbundenheit hierdurch ausdrücken.

Mehr zum Pflanzwettbewerb 2021 unter: www.wir-tun-was-fuer-bienen.de

Mehr über „Aschaffenburg summt!“ unter: www.aschaffenburg-summt.de


Kontakt: Daniel Feldmann, Projektkoordinator des Aktionsbündnisses „Aschaffenburg
summt!“, info@aschaffenburg-summt.de.

Bei Facebook

Newsletter abonnieren

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung!

Erläuterungstafel KULAP

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.